Begleitung bei IVF, ICSI oder Insemination

Stabil. Die Entscheidung, die Hilfe der Schulmedizin in Anspruch zu nehmen, ist mit vielen Hoffnungen, aber auch mit Ängsten und Druck verbunden. Daher sollte eine assistierte Befruchtung in einer guten körperlichen und seelischen Verfassung geschehen.

Intensiv. Meistens jedoch steht diese Entscheidung am Ende einer längeren Kinderwunschzeit und wird als “letzte Möglichkeit” gesehen. Ebenso werden die körperlichen und emotionalen Anstrengungen im Prozess einer Insemination, IVF (In-vitro-Fertilisation) oder ICSI (Intrazytoplasmatische Spermieninjektion) unterschätzt.

Vorbereitet. Es hat sich bewährt, die Monate vor der assistierten Befruchtung für eine sorgsame Vorbereitung beider Partner auf den Ebenen Körper, Geist und Seele zu nutzen, damit Sie Ihr Wunschkind liebevoll und entspannt einladen können und gut gestärkt die einzelnen Schritte gehen können.

Zuversicht. Je nach Bedarf unterstütze ich Sie mit Fruchtbarkeitsmassage, Kinesiologie, Aufstellungsarbeit Inneren Reisen, Coaching oder Paarberatung – je nachdem, was Sie in diesem intensiven Prozess gerade brauchen.