Tierkinesiologie

Hilfreich bei Verhaltensauffälligkeiten und körperlichen Beschwerden.

Testung beim Tier. Eine kinesiologische Sitzung ist – genauso wie bei Menschen – ein effektives Mittel, Blockaden als Ursprung von Symptomen nachhaltig bei Tieren zu lösen. Da beim Tier nicht über den Muskeltest gearbeitet werden kann, erfolgen Testung und Stresslösung über eine Ersatzperson (Surrogat), vorzugsweise eine Bezugsperson des Tieres.

Zusammenarbeit. Kinesiologische Sitzungen sind kein Ersatz für medizinische Behandlungen und ersetzen daher keinen Tierarzt, sondern verstehen sich vielmehr als Ergänzung und Unterstützung. Daher arbeite ich mit einem Tierarzt zusammen, der als klassischer Homöopath eine Praxis für ganzheitliche Tiermedizin führt.

Die Kombination Kinesiologie – Homöopathie – Tiermedizin steht für einen ganzheitlichen, sanften Zugang. Besonders bei hartnäckigen Problematiken hat es sich bewährt, diese von mehreren Seiten zu bearbeiten und anzugehen.

Symptome auf der Körperebene.

Körperliche Krankheiten und Beschwerden haben unter anderem oft ihren Ursprung in Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Mit dem Muskeltest können punktgenau die Futtermittel festgestellt werden, die für den Organismus des Tieres belastend sind.

Mit einem tierärztlichen erstellten Diätplan auf der Basis der ausgetesteten Unverträglichkeiten, kombiniert mit den jeweils erforderlichen Werkzeugen aus Kinesiologie und Tiermedizin, erzielen wir nun schon seit Jahren erfolgreich langfristige und deutliche Verbesserungen von unterschiedlichsten Symptomen.
Anwendungsbereiche:

  • Juckreiz
  • Ohrenentzündungen
  • Verdauungsprobleme
  • Appetitlosigkeit bzw. Freßsucht
  • chronische Beschwerden

Symptome auf der Verhaltensebene.

Auch Tiere haben Gefühle, die aus der Balance kommen und sich in auffälligen Verhaltensweisen zeigen können. Gründe hierfür können Veränderungen im Umfeld des Tieres sein (zB Umzug, Bezugspersonenwechsel, Reisen, Konkurrenz durch neue Haustiere), aber auch traumatische Ereignisse aus der Vergangenheit wie Misshandlungen oder Tierheimerfahrungen.
Anwendungsbereiche:

  • Nervosität
  • Aggressionen
  • Müdigkeit, Apathie
  • Lustlosigkeit
  • Ängstlichkeit